03.09.2010   |

Tipps für die Karriere

So sieht eine professionelle Bewerbungsmappe für Ingenieure aus

Hat man bei 50 Bewerbungen noch keinen Ersterfolg zu verzeichnen, gilt es, die Bewerbungsmappe des Ingenieurs nochmals genau zu prüfen. Denn trotz der reichhaltigen Ratgeberliteratur und den Tipps, die im Internet zu finden sind, werden immer wieder Fehler gemacht - und die Tücke liegt manchmal eben im Detail.

Bewerbungsmappe: die Tücke liegt im Detail.

Foto: iStock / Thinkstock

Der Ingenieur war sehr stolz auf sich. Innerhalb von vier Wochen hatte er 51 Bewerbungen rausgeschickt! Aber bei der Jobsuche ist der Weg allein eben nicht das Ziel. Die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch ist natürlich das erste erstrebenswerte Resultat. Und zu denken, dass es nur eine Frage der Zeit sei, bis die Unternehmen erkennen, welchen Nutzen die eigenen Qualifikationen ihnen bringen würden, wäre sehr naiv. Eine gute Bewerbungsmappe ist bei einer Stelle für einen Ingenieur sehr wichtig.

Es ist sicher richtig, dass heute meist mehrere Bewerbungen erforderlich sind - abhängig von der Qualifikation und der Richtung, die man einschlagen möchte, der Branche, der Geografie und der Gehaltsstufe. Hat man aber bei 50 Bewerbungen noch keinen Ersterfolg zu verzeichnen, gilt es, die Bewerbungsmappe des Ingenieurs nochmals genau zu prüfen. Trotz der reichhaltigen Ratgeberliteratur und den Tipps, die im Internet zu finden sind, werden immer wieder Fehler gemacht - und die Tücke liegt manchmal eben im Detail.

Keine Rechtschreibfehler in der Bewerbungsmappe für Ingenieure!

Nicht nur Germanisten, sondern selbstverständlich auch Ingenieure sollten sich in ihrer Bewerbungsmappe an die vom Duden vorgegebene deutsche Rechtschreibung halten. Und auch scheinbare Kleinigkeiten können wichtig sein. Wenn Sie beispielsweise in der Anschrift zwischen Straße und Ort eine Leerzeile gesetzt und Ihr Schreiben "zu Hd. Herrn Schwickert" geschickt haben, dann sind die Änderungen in der DIN 5008 an Ihnen vorbeigegangen. Kein Drama, aber für viele Personaler eben ein Grund, Ihre Bewerbung erst einmal auszusortieren.

Auch kleine Flüchtigkeits- oder Tippfehler fallen unangenehm auf, eventuell werden sie sogar als Desinteresse des Bewerbers aufgefasst. Schnell steht die Frage im Raum: "Legt er auch in seiner Arbeit so wenig Wert auf Qualität?" In einer aktuellen Bewerbungsstudie wurden 260 Personalprofis befragt, die berichteten, dass heute in jeder fünften Bewerbungsmappe Rechtschreib- oder Tippfehler zu finden sind. Zwei Fehler würden nach der neuen Studie gerade noch toleriert, spätestens ab dem dritten Fehler werde die Bewerbung aussortiert.

In der Bewerbungsmappe des Ingenieurs muss der Name des Ansprechpartners stimmen

Wenn Sie das Schreiben an Herrn Meyer richten, der aber in Wirklichkeit Mayer heißt, dann liegt Ihre Bewerbungsmappe sofort auf dem Stapel für Absagen. Schreiben Sie den Namen des Ansprechpartners falsch oder machen Sie aus Frau Schmitz Herrn Schmitz, dann ist das einer der schlimmsten Patzer, die Sie machen können. Wenn im Adressfeld "Firma Pfefferminzia" statt "Pfefferminzia GmbH" steht oder leicht zu erkennen ist, dass es sich um eine Serienbewerbung an mehrere Unternehmen handelt, haben Sie auf jeden Fall Ihr Desinteresse deutlich gemacht.

Die Bewerbungsmappe für Ingenieure muss der Ausschreibung entsprechen

"Ich bin es gewohnt, selbstständig zu arbeiten und klare Entscheidungen zu treffen": Das kann ein durchaus angemessener Satz sein, aber nicht, wenn in der Stellenausschreibung steht: "Das Arbeiten im Team und der gemeinsame Erfolg sollten Ihnen wichtig sein". Verschicken Sie deshalb keine Standardbewerbungen, sondern eine individuelle, auf die Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnittene Bewerbungsmappe für eine Stelle als Ingenieur. Geben Sie dem Personalchef das Gefühl, Sie wollten gerade für dieses Unternehmen arbeiten, nehmen Sie deshalb alles, was er im Inserat schreibt, sehr ernst.

"Donnerwetter, welche Erfahrung der Mann schon hat! Er hat immer während des Studiums gearbeitet, sogar schon eine Abteilung geleitet, parallel noch eben eine Prüfung zum Fremdsprachenkorrespondenten abgelegt. Sehr beeindruckend!" Solch ein positiver Eindruck sollte allerdings durch die entsprechenden Beweise abgesichert werden. Das, was Sie an Erfahrung und Qualifikation angeben, ist durch entsprechende Zeugnisse oder offizielle Nachweise in der Bewerbungsmappe als Ingenieur zu belegen.

Machen Sie dem Leser das Verständnis der Bewerbungsmappe leicht

Muss sich der Personalchef erst mühevoll durch Ihren Lebenslauf arbeiten und versuchen, eine Chronologie zu erkennen, dann macht ihm das erstens keinen Spaß, zweitens hat er dafür keine Zeit und drittens entsteht bei ihm der Eindruck, Sie könnten Ereignisse nicht in eine logische Reihenfolge bringen. Achten Sie auch darauf, dass Ihr Lebenslauf keine Lücken aufweist, in der Hoffnung, dass der Personalchef nicht bemerkt, dass Sie drei Monate arbeitslos waren. Er wird es bemerken! Sorgen Sie dafür, dass Ihre Bewerbungsmappe für sich spricht und Ihren Werdegang als Ingenieur zeigt.

Ein gutes Foto gehört in eine Bewerbungsmappe für eine Stelle als Ingenieur

"Das war ein ''moment of excellence’, als ich oben auf dem Berggipfel angekommen war und auf diesem Foto ist deutlich zu sehen, dass ich ein Siegertyp bin! Vielleicht sollte ich es für meine Bewerbung verwenden?" Tun Sie es nicht. Sie würden zwar den Personalchef, seine Sekretärin und vielleicht noch ein paar andere Menschen zum Lachen bringen, aber nicht zu einem Gespräch eingeladen werden. Privatbilder gehören nicht in eine Bewerbungsmappe für eine Stelle als Ingenieur.

Folgen Sie den derzeit üblichen Angaben zu einem Bewerbungsfoto und investieren Sie lieber einen Euro mehr. Es geht allerdings auch nicht darum, mit diesem Foto einen Schönheitswettbewerb zu gewinnen, sondern darum, dass Sie sympathisch und offen wirken. Ihr Foto, Ihre Sprache und die Gestaltung Ihrer Unterlagen sollten eine klare, einheitliche Handschrift tragen. Es muss erkennbar sein, dass die Bewerbungsmappe zu Ihnen als Ingenieur gehört.

Schreiben Sie in der Bewerbungsmappe so ausführlich wie nötig, so kurz wie möglich

Sie sind rhetorisch stark und das möchten Sie mit Ihrer Bewerbung auch deutlich machen? Prima, Sie haben dazu in Ihrem Anschreiben auf einer Seite Gelegenheit. Ganz gleich, wie viel Sie auch zu sagen haben, der Personalchef wird es jetzt noch nicht wissen wollen. Er freut sich hingegen sehr, wenn es Ihnen gelingt, Inhalte zu verdichten und auf genau einer Seite unterzubringen. Er geht dann davon aus, dass Sie es in seinem Unternehmen auch hinkriegen, auf den Punkt zu kommen. Beschränken Sie sich also in Ihrer Bewerbungsmappe, damit Sie die Stelle als Ingenieur auch bekommen.

Anzeige

von Renate Schmidt - Autorin und Coach <br>http://www.schmidt-partner-solingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Stellenangebote

Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG

Architekt (w/m) Handelsimmobilien Musterplanung - Bereich Bau und Einrichtung International

Fresenius Medical Care Deutschland GmbH

Software Test Engineer (m/w)

Leiter Steuerungstechnik (m/w)

Leiter Entwicklung elektrische Antriebe und Elektronik (m/w)

Infraserv GmbH & Co. Höchst KG

Ingenieur / Techniker (m/w) Fachrichtung Elektrotechnik

Projektingenieur (m/w) Pharma

MED-EL Medical Electronics

Research Engineer (m/f)

Ingenieur (m/w) für elektrische Energienetze

Bauingenieur / Architekt (m/w)