Engineering im Anlagenbau

Einführung

Allgemeines zum Engineering

Der englische Begriff „Engineering“ wird in mehrfacher Hinsicht verwendet. Im weiteren Sinne steht er für das gesamte Ingenieurwesen (Theorie und Anwendung). Die unterschiedlichen Disziplinen des Engineerings sind entweder an Branchen ausgerichtet, z. B.: Automotive Engineering, Civil Engineering, Chemical Plant Engineering, Electrical/Electronic Engineering, Mechanical Engineering, Mineral and Mining Engineering, Transport Engineering, oder an branchenunabhängigen Berufsfeldern, z. B. Production/Industrial Engineering, Design Engineering, Quality Assurance Engineering, Technical Sales Engineering usw.

Das hier dargestellte Engineering für Ingenieure wird anders ausgelegt. Es beschreibt das Berufsfeld, dessen Schwerpunkte die Analyse, Planung und Kontrolle der Realisierung von Großanlagen in allen technischen und wirtschaftlichen Facetten sind. Engineering wird an dieser Stelle also nicht in der umfassenden Form, sondern im Sinne des Systemengineering-Ansatzes verwendet. Es geht darum, mit dem Kunden gemeinsam Anlagenkonzepte zu entwickeln, die letztlich in einen konkreten Auftrag einmünden, der dann umzusetzen ist. Die Anlage wird nach Fertigstellung dem Kunden (meist dem späteren Betreiber) übergeben. Hier spielt dann auch die Inbetriebnahme eine große Rolle.

Aufgabenbereiche beim Engineering für Ingenieure

Der Umfang der Aufgaben beim Engineering hängt für Ingenieure wesentlich von der Größe und Komplexität des Projektes ab. Möglicherweise geht es nur darum, eine neue Anlage konventioneller Technologie in ein bestehendes Werk zu integrieren. Im Extremfall handelt es sich aber um die Erschaffung einer kompletten Produktionsstätte modernster Art auf der grünen Wiese. Die Vorgehensweise in den einzelnen Projektphasen sowie das Management von Teilprojekten und des gesamten Projektes rücken bei der Erbringung der eigentlichen physischen Ingenieurleistungen jetzt verstärkt in den Mittelpunkt des Geschehens.

Bei der Erstellung kompletter Anlagen müssen die verschiedenen Ingenieurdisziplinen, etwa Maschinen- und Anlagenbauer, Verfahrenstechniker, Elektrotechniker und Elektroniker, Bauingenieure und Versorgungstechniker, Hand in Hand arbeiten. Je nach Anlagenumfang kann die Anzahl der Beteiligten vierstellig werden. Damit der Anlagenbau zum gewünschten Ergebnis auf allen Seiten führt, bedarf es einer systematischen Vorgehensweise sowie eines umfangreichen Steuerungs- und Koordinationsprozesses. Dieser ist Gegenstand des Berufsfeldes Engineering. Engineering umfasst damit die gesamten übergeordneten Aktivitäten der Ingenieure, die dazu dienen, die Entstehung einer Großanlage anzubahnen, zu konzipieren, zu entwickeln, herzustellen und in Betrieb zu nehmen. Der rein operative Prozess, das physische Arbeiten an der Anlagenentstehung, ist hier also nicht gemeint!

Branchen, die fürs Engineering relevant sind

Branchen, in denen für den Funktionsbereich „Engineering“ neue Arbeitskräfte (Ingenieure, Techniker) gesucht werden (alphabetisch geordnet):

  • Anlagenbau
  • Ingenieurbüros
  • Technische Dienstleistungen
  • Betreiber der Anlagen

Der Funktionsbereich „Engineering“ wird bei ingenieurkarriere.de nicht gesondert ausgewertet. Daher muss auf ein Ranking zu diesem Funktionsbereich verzichtet werden.

Kombination von Positionsbezeichnungen für Ingenieure beim Engineering

Positionsbezeichnungen für dieses Berufsfeld werden oftmals durch eine Bezeichnung aus dem Projektmanagement eingeleitet wie Projektmanager, Projektsteuerer, Lead Engineer usw. Häufig werden diese Titel dann mit der jeweiligen ingenieurtechnischen Fachrichtung kombiniert z. B. Maschinenbau, Elektrotechnik, Bautechnik.

Häufig werden aber auch konkrete Aufgaben, die der Ingenieur bewältigen soll, oder Phasen, in denen der Ingenieur zum Einsatz kommen soll, in den Positionsbezeichnungen genannt: Projektierung, Auslegung/Berechnung, Montage usw. Oft sind zudem die Gegenstände zu erkennen, mit denen sich der Ingenieur auseinandersetzen soll: Fabrik- und Anlagenplanung, Industriekälteanlagen, biotechnische Anlagen usw. Selten werden die Positionsbezeichnungen mit einer Region verbunden: Senior Project Manager Anlagengeschäft China o. ä.

Basisdaten für Ingenieure zum Thema Engineering

Die Datenbasis für die nachstehenden Ausführungen lieferten Auswertungen von Online-Stellenmarkt und von der Bewerberdatenbank von ingenieurkarriere.de zum Engineering für Ingenieure:

  • Aufgaben, Anforderungen, Positionsbezeichnungen, Branchenschwerpunkte stammen aus einer Auswertung von Stellenanzeigen zum jeweiligen Berufsfeld des Online-Stellenmarktes von ingenierkarriere.de. Es wurden sehr umfangreich Stellenanzeigen zu dem Funktionsbereich ausgewertet.
  • Aussagen über Bewerberpräferenzen ergeben sich aus der Auswertung der Zielvorstellungen von über 20.000 Ingenieuren aus der Bewerberdatenbank von ingenieurkarriere.de zum 01.01.2013. Um Aussagen zum Stellenmarkt fürs Engineering treffen zu können, wurden Stellenangebote, die vom 30.06.2009 bis 01.01.2013 auf ingenieurkarriere.de geschaltet wurden, herangezogen.

Die eingetragenen Ingenieure setzen sich dabei aus Professionals, Young Professionals und Hochschulabsolventen aus allen ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen, Branchen, Funktionsbereichen und Hierarchieebenen zusammen.

von Bernd Andersch

Stellenangebote

EMSCHERGENOSSENSCHAFT und LIPPEVERBAND

Master / Diplom-Ingenieur (Bau, Umwelt) als Gruppenleiter/in Betrieb

Campe Bildungszentrum GmbH

Lehrkräfte (m/w) Maschinentechnik, Elektrotechnik

Bereichsleiter (m/w) Customer Quality Management Automotive

Projektingenieur (m/w) MSR-Automation

Senior Produktingenieur für Automotive Power Modules (w/m)

Prüfingenieur (w/m) für den Kraftfahrzeugverkehr ggf. zur Ausbildung

Meteosat Third Generation (MTG) System Engineer (f/m)

Ingenieur (w/m) als Experte im Bereich Betriebliche Regelungen Kernkraftwerke

Fertigungsplaner Kunststoff-Teilefertigung (m/w)